Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft

In der Nacht auf den 27. April wurde eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Münster-Hiltrup in Brand gesetzt. Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht gewaltsam Zugriff zu dem Gebäude, um es anschließend in Brand zu stecken. Zusätzlich wurden mehrere Türen und Scheiben eingeschlagen.

Quelle Polizei: ( http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3313293 )
Pressemitteilung ALM: ( http://antifalinkemuenster.blogsport.de/2016/04/28/brandanschlag-auf-in-bau-befindliche-fluechtlingsunterkunft-in-muenster-hiltrup/ )

Auch in Münster und Umgebung häufen sich rassistische Übergriffe und Anschläge. In Münster-Hiltrup sind des Weiteren in den vergangenen Wochen Nazisticker aufgetaucht. Wer übergriffig auf Vertriebene wird, hat mit Konsequenzen zu rechnen! Rassismus bekämpfen!