Archiv der Kategorie 'Kritik & News'

Angriff auf Flüchtlingsheim in Ennigerloh

Am Mittwochabend (11.5.) drangen 3 betrunkene Männer in eine Flüchtlingsunterkunft in Ennigerloh ein.
In einem Wohnraum warfen sie mit Tischen und Stühlen um sich und attackierten danach einen Bewohner.

Quelle Polizei ( http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3325709 )

Die Zahl von rassistischen Übergriffen und Anschlägen steigt immer mehr an. Es ist erschreckend, wie solche Ereignisse von der Polizei herunter gespielt werden. Jeder der Menschen angreift, die vor Hunger und Tod flüchten, sollte mit deutlichen Konsequenzen rechnen!

Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft

In der Nacht auf den 27. April wurde eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Münster-Hiltrup in Brand gesetzt. Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht gewaltsam Zugriff zu dem Gebäude, um es anschließend in Brand zu stecken. Zusätzlich wurden mehrere Türen und Scheiben eingeschlagen.

Quelle Polizei: ( http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3313293 )
Pressemitteilung ALM: ( http://antifalinkemuenster.blogsport.de/2016/04/28/brandanschlag-auf-in-bau-befindliche-fluechtlingsunterkunft-in-muenster-hiltrup/ )

Auch in Münster und Umgebung häufen sich rassistische Übergriffe und Anschläge. In Münster-Hiltrup sind des Weiteren in den vergangenen Wochen Nazisticker aufgetaucht. Wer übergriffig auf Vertriebene wird, hat mit Konsequenzen zu rechnen! Rassismus bekämpfen!

ALM veröffentlicht Chronik rechter Angriffe & Aktivitäten im Münsterland

Am Sonntag, den 17.04.2016, veröffentlichte die „Antifaschistische Linke Münster“ eine Chronik rechter Angriffe & Aktivitäten im Münsterland.

Das ansonsten so beschauliche Münsterland stellt in dieser Hinsicht keine Ausnahme dar. Auch wenn rassistische Mobilisierungen für Demonstrationen bislang nicht erfolgreich waren, gab es 2015 mehr als ein Dutzend Fälle massiver rechter Gewalt im Münsterland. Die polizeiliche Kriminalstatistik 2015 weist 31 rechte Straftaten in den Kreisen Münster, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und Borken (für diese Kreise ist der Staatsschutz Münster zuständig) aus. Die Dunkelziffer der Angriffe dürfte deutlich höher liegen, da nicht alle Attacken zur Anzeige gebracht und nicht alle Gewalttaten von der Polizei als politisch rechts motiviert einsortiert werden.

Die Chronik zeigt, dass es auch im vermeidlich ruhigen Münsterland immer wieder zu rassistischer Gewalt kommt. Umso wichtiger wird es, sich klar gegen massive rechte Gewalt zu positionieren, und rassistische Übergriffe zu verurteilen. Wir sagen daher: „Rassismus entschlossen und gemeinsam bekämpfen!“ – Überall!

Argumentationshilfe gegen rassistische Vorurteile

Die vergangenen Tage, Monate und Jahre haben gezeigt, dass es einen riesigen Aufschwung rechter Parteien in Deutschland gegeben hat. Schuld daran vermag die Hetze von offensichtlich rassistischen Parteien wie zum Beispiel: AfD, NPD, sämtliche „Pro“-Fraktionen oder den Republikanern sein. Jedoch gibt es einen deutlich stärkeren Trend, der sich auf den Straßen breit macht. Hiermit meinen wir den „strukturellen rassistischen Meinungstrend“ und ebenfalls den „offensichtlichen rassistischen Meinungstrend“, der im Moment, aus allen Ecken der Gesellschaft weitergegeben wird. Dabei fallen Argumente an, die meistens leicht zu widerlegen sind. Hierzu haben wir uns ein paar Gedanken gemacht: (mehr…)

Böller in Grevener Flüchtlingsunterkunft geworfen

Greven. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag einen Böller durch ein gekipptes Fenster in eine Flüchtlingsunterkunft geworfen. Dabei zerbrach ein Fenster, verletzt wurde aber zum Glück niemand. In letzter Zeit kommt es auch im Münsterland vor, dass Übergriffe mit fremdenfeindlichen und rassistischen Hintergründen, auf Menschen real sind.

Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Greven
- http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/677474/boller-in-grevener-fluchtlingsunterkunft-geworfen
Brandanschlag in Ascheberg
- http://jaa.blogsport.de/2016/01/11/brandanschlag-am-09-01-in-ascheberg-eine-zusammenfassung/
Messerattacke auf 32-Jährigen Albaner und das Versagen der Justiz
- http://www.wn.de/Muensterland/2152502-Messerattacke-52-Jaehriger-sticht-in-Havixbeck-auf-Albaner-ein
- http://antifalinkemuenster.blogsport.de/2015/11/09/es-ist-ein-angriff-auf-uns-alle-neue-informationen-zum-rassistischen-uebergriff-in-havixbeck/

Wir verurteilen jeden fremdenfeindlichen und rassistischen Übergriff, als ein Angriff auf uns alle, die sich intensiv für ein angenehmes Zusammenleben aller engagieren. Mit jeder neuen abscheulichen Tat, wird es um so wichtiger, sich aktiv gegen rassistische und fremdenfeindliche Tendenzen in diesem Land zu positionieren!